Tipp des Monats: Februar 2015

Kaminzimmer Kunz

Gemütlich speisen im Landhausstil 

Der Kamin prasselt und verbreitet wohlige Atmosphäre. Im Gastraum bewundere ich die stoffbebahnte Decke. Ein Raum, in dem wir uns gleich wohl fühlen. Der Service ist sehr aufmerksam, spricht sich aber zuweilen nicht ab. Feines Schmalz, Butter und Oliven stimmen uns in den Feierabend ein. Bei der Karte werden wir schnell fündig. Beim Caesar Salat werden wir beide schwach und erinnern uns an diesen Salat in New-York, ein Gaumengenuss. Ein Test bietet sich an! Wir bekommen den Klassiker des Römersalates auch mit einer Variation mit Riesenscampis: Serviert auf die uns die Bedienung aufmerksam macht und die nicht auf der Karte steht. Die Salate munden, und wir freuen uns auf den Hauptgang, die Lammkeule mit Petersilien-Meaux-Senf-Kruste an Ratatouille, grünen Bohnen und Kartoffelgnocchi. Ich gehe das große Wagnis ein und bestelle Kunze’s Currywurst extra Special: Weißwurst mit hausgemachter Madras Currysauce und Pommes, präsentiert in weißer Schale und Plastikstick verzehre ich artig meine Bestellung und stelle bei meinem Gegenüber fest, dass es ihm einfach nur schmeckt.

Landhotel Saarschleife

Kategorie: Ambition

Nicht nur wegen der Saarschleife einen Ausflug wert

An einem dieser typischen Sommertage im Juli 2012 (Regen und nochmals Regen) schafften wir es tatsächlich, eine Wolkenlücke zu erwischen, die uns einen sonnigen Blick auf die Saarschleife ermöglichte. Kurz vor dem nächsten Regenschutt landeten wir rechtzeitig im Kaminzimmer des Landhotels Saarschleife. Wir kamen glücklicherweise nicht „vom Regen in die Traufe“, sondern wurden kulinarisch regelrecht verwöhnt. Zum Studieren der ausführlichen Karte bestellten wir Champagner von der Bratbirne und entschieden uns für die Gänseleberpastete und Involtini vom Kalb als Vorspeise. Als Hauptgericht wählten wir Rinderfilet mit aufgeschlagenem Schaum vom Amazonas-Pfeffer und das Entrecôte vom Weiderind, das mit einer leckeren Kräuterkruste überbacken war. Es schmeckte köstlich, hätte aber etwas mehr „medium“ sein können. Die Bohnen waren al dente (so mag ich sie), aber dem Nachbartisch waren sie zu fest. Erwähnenswert sind die gute Auswahl an vegetarischen Gerichten und das „Saarwirts-Menü“, für das im Sinne von „Slow Food“ ausschließlich regionale Produkte verwendet werden. Die Weinkarte ließ keinen Wunsch offen. BK

Öffnungszeiten:

Mittwochs bis Samstags von 18.00 – 22.00 Uhr

Sonntags: von 12.00 – 14.00 Uhr und von 18.00 – 22.00 Uhr

Preise:

Vorspeisen 8,80 – 21 €

Hauptspeisen 12 – 33 €

Menü 39 €

Adresse: Kirchstraße 22, 66606 Bliesen, Tel: 06854/8145, www.restaurant-kunz.de

 

button
Ihr Kommentar
Ihr Kommentar