Tipp des Monats: September 2014

Le Temple

Kategorie: Olymp

Moderne Eleganz und große Klasse

Schon ca. 15 Jahre kennen wir die Kochkünste des Ehepaares Detemple/Schäfer (seit 1994 mit 1 Michelin-Stern gekrönt). Die Tiltges-Schüler hatten das elterliche Anwesen der Frau übernommen.Mit Mut (auch finanz. Art), Beharrlichkeit und Zuversicht haben sie diesen Geheimtipp im Dörfchen, wo ein Gourmetrestaurant sich schwer tut und keine Servicekräfte hinwollen, ständig weiterentwickelt, zuerst Restaurant und Gästezimmer modernisiert, 2010 dann vollends umgebaut. Jetzt erstrahlt es in modernem Design. Viele Stammgäste wie wir lassen sich hier immer wieder gerne verwöhnen. Das Preis-Leistungs-Genuss-Verhältnis ist super, auf kunstvoll arrangierten Tellern wird mit besten Produkten nicht gegeizt. Lassen Sie sich unser 5-Gang-Menü auf der Zunge
zergehen: Acht Leckereien als Amuse-Bouche, Variation vom bretonischen Kaisergranat mit Kaviar, Bachsaibling im Bellota-Schinken-Saft, Erbsencappuccino mit gebratener Entenleber, Variation vom Kalb mit Morcheln, Komposition von Erdbeeren, Joghurt, Rhabarber. Beim Schreiben läuft mir nochmal das Wasser im Munde zusammen! Bei aller sympathischen Bescheidenheit der beiden: In unseren Augen sind sie reif für den 2. Stern! MMG

Preise:
Vorspeisen 12 – 28 €
Hauptspeisen 35 €
Menü 89 – 100 €

Öffnungszeiten:
Mo – Di u. Do – Sa 18.30 – 22 Uhr
So und feiertags 12 – 14 und 18.30 – 22 Uhr
Mi Ruhetag

Adresse:
Saarstraße 2
54422 Neuhütten
Tel.: 06503 7669
www.le-temple.de

Bannsteinhof

Kategorie: Einkauf

Der Weg lohnt sich

Kurz vorm Ortseingang von Zweibrücken-Mörsbach liegt der Bannsteinhof von Familie Achim und Margit Ruf mit seinem Hofladen. Hier gibt es aus eigenem Anbau Kartoffeln, Getreide, Eier, Fleisch und Wurstprodukte von den Tieren des Hofs sowie Bioprodukte aus der Region zur Vervollständigung des Sortiments. Auf dem Hof leben Schwäbisch-Hällische Schweine, Glanrinder und glückliche Hühner. Seit Neuestem sogar im Hühnermobil. Die Tiere haben alle die Möglichkeit, sich frei zu bewegen und machen einen entspannten und gesunden Eindruck. Bei den Glanrindern, einer alten Pfälzer Rasse, handelt es sich um eine Mutterkuhherde mit einem kapitalen Bullen, der für ständigen Nachwuchs sorgt. Slow Food hat diese vom Aussterben bedrohten Haustierrassen in die „Arche des guten Geschmacks“ aufgenommen. Familie Ruf hat sich bei unserem Besuch viel Zeit für uns genommen und uns den Hof mit seinen Tieren nebst hofeigener Biogasanlage (mit Mist, nicht mit Mais betrieben!) gezeigt. Geschlachtet wird nach Bedarf, die aktuellen Schlachttermine werden im Internet veröffentlicht. Es empfiehlt sich, bei besonderen Wünschen das Fleisch vorzubestellen. Es ist sehr begehrt und immer schnell vergriffen. HS

Öffnungszeiten:
Mo, Di 10 – 12 Uhr
Fr 10 – 18 Uhr
Sa 9 – 13 Uhr

Adresse:
Bannsteinhof
66482 Zweibrücken-Mörsbach
Tel.: 06337 6971
www.bannsteinhof.de

button
Ihr Kommentar
Ihr Kommentar