Tipp des Monats: Juli 2014

L’Atelier du Sommelier

Kategorie: Ausflug

Paradies für Weinkenner

Südlich von Bitche, in den Wäldern der Nordvogesen, liegt das kleine Städtchen Niederbronn-les-Bains. Der Ort ist ein idealer Ausgangspunkt für tolle Wanderungen und bekannt für seine Heilquellen. Wer lieber Wein statt Wasser genießt, ist hier ebenfalls goldrichtig. Stéphane Knecht bietet in seinem L’Atelier du Sommelier eine Riesenauswahl an Weinen, die zum überwiegenden Teil französischen Ursprungs sind. Zu einem besonderen Wein gehört auch ein gutes Essen. Das serviert der Chef des Hauses in der gemütlichen Gaststube oder auf der lauschigen Terrasse. Die kleine, aber feine Speisekarte offeriert ein Vier-Gänge- und ein Sechs-Gänge-Menü mit korrespondierenden Weinen. Besonders lecker waren das Carpaccio von der Jakobsmuschel mit Foie Gras, die gebratenen Gambas auf Avocadomousse, das Steinbuttfilet mit Morchelrisotto und grünem Spargel sowie das Rinderfilet mit Kartoffelpüree und gratinierten Kopfsalatherzen. Abschließend entschieden wir uns für die gut sortierte Käseplatte. Dazu empfahl der Hausherr einen passenden Rotwein aus dem Languedoc. Fazit: Ein lohnendes Ausflugsziel und eine gute Adresse für Weinkenner und solche, die es werden wollen. GK

Preise:
Vorspeisen 12 – 24 €
Hauptspeisen 16 – 29 €
Menü 28 – 51 €
Menü auch mit Weinbegleitung

Öffnungszeiten:
Mi – So 12 – 13.30, 19 – 21.30 Uhr
Mo und Di Ruhetage

Adresse:
35, rue des Acacias
F-67110 Niederbronn-les-Bains
Tel.: 00333 88090625
www.atelierdusommelier.com

Wein & Tafelhaus

Kategorie: Olymp

Die Zauberer von Oos
(oder war es „Oz“?)

Von unserem Tisch aus blicken wir auf eine berühmte Weinlage der Mosel, haben vor uns eine Weinkarte mit bemerkenswerter Auswahl an deutschen Weinen und wählen einen österreichischen. Wie das?! Daniela Oos, die Chefin und Sommelière, gebürtige Tirolerin, empfiehlt einen tollen Chardonnay aus dem Burgenland, der das Menü perfekt begleitet: Crepinette von Wachtelbrust mit Entenstopfleber auf Pfifferlingssalat und gebackenes Wachtelei, Kaisergranat und Bio-Garnele mit wunderbarer Curry-Sauce, Kabeljau und Blutwurst auf Risotto, Rehrücken aus heimischer Jagd mit Kornelkirschsauce, Karottenpüree und Karotten-Ingwerstrudel. Alexander Oos, gebürtiger Saarländer, versteht sein Handwerk! Er arbeitet ganz klassisch, brät noch in Eisenpfannen, kombiniert interessant und schnörkellos, will seine Gäste nicht verwirren. Die Produkte sollen erkannt und erschmeckt werden. Größter Wunsch der beiden: Der Gast soll sich vor allem wohl fühlen. Das gelingt! Das Wissen, der Charme und die Offenheit von Daniela Oos, die leidenschaftliche, unprätentiöse Kochkunst von Alexander Oos und das idyllische Ensemble von Restaurant, Hotel und Terrasse entfalten einen Zauber, dem wir verfallen sind. HG

Preise:
Menü 79 – 110 €
(Menü 4 – 6 Gänge)

Öffnungszeiten:
Mi – So 12 – 14 und 18.30 – 21.30 Uhr

Adresse:
Moselpromenade 4
54349 Trittenheim
Tel.: 06507 702803
www.wein-tafelhaus.de

button
Ihr Kommentar
Ihr Kommentar