Tipp des Monats: April 2014

Quanah Schott

Kategorie: Patissier

Aus Paris nach Saarbrücken

Was tun nach Abitur am Deutsch-Französischen Gymnasium? Quanah Schott entschied schließlich, in Paris den Beruf des Patissier zu erlernen. Als er bei Pierre Hermé, dem weltberühmten Visionär der Konditorkunst, eine Lehrstelle bekam, ahnte er nicht, dass er elf Jahre dort bleiben würde. Er durchlief viele Stationen bis hin zu der einer der „Chefs“, bevor er nun zurückkehrte, um sein eigenes Geschäft zu eröffnen. Durch eine große Glaswand kann man ihm dort bei seiner schöpferischen Tätigkeit zuschauen. Er will die Saarbrücker zu einer kulinarischen Weltreise verführen, ihnen tropische, ja paradiesische Kreationen nahebringen. Tatsächlich schmeckt das Macaron (köstlicher Mandelteig) mit Maracuja – meine erste Probe – intensiv nach frischer Frucht, kombiniert mit feiner Schokolade. Noch besser gefällt mir das mit Caramelle, tags drauf soll es eins mit Tahiti-Vanille geben. Wenn es genügend Kunden gibt, soll jede Woche etwas Neues folgen. Außerdem verlocken in der Theke verschiedene Kuchen: Zitronenkuchen (altes bretonisches Rezept), Cheesecake (zwischen deutschem Käsekuchen und amerikanischem Cake), Schokoladenteilchen mit verschiedensten Texturen. Für echte Genießer! HG

Öffnungszeiten:
Mi – Sa 11 – 18.30 Uhr
So 10 – 16 Uhr

Adresse:
Mainzer Straße 86/88
66121 Saarbrücken
Tel.: 0174 305 5405

Au boeuf rouge

Kategorie: Ambition

Wir werden Wiederholungstäter

Nach einem stressigen Tag befinden wir uns auf der Heimreise und legen einen Zwischenstopp in Niederschaeffolsheim in das Restaurant „Au Boeuf Rouge“ ein. Im Entree werden wir sehr freundlich empfangen und nehmen den Aperitif im Salon mit Wasserfall und Blick durch gläserne Luken hinab in den Weinkeller ein. Bei einem Cremant hüpfen unsere Augen über das reichhaltige Angebot an Speisen und wählen das Überraschungsmenu aus. Zwischenzeitlich werden wir mit Tomatengelee, ummantelt mit Kokossplitter, verwöhnt. Im klimatisierten Restaurant sitzen wir wohlbehütet und werden während des gesamten Abends von Personal und Küche bestens versorgt. Chefkoch Francois Golla lässt unsere Herzen mit kunstvoll geschäumten und leichten Sößchen zu Fisch und Fleisch höher schlagen. Milchlamm aus den Pyrenäen, Rinderbäckchen und andere Köstlichkeiten werden uns kredenzt. Der Käsewagen und die Nachspeisen zum Abschluss krönen den entspannten und genussvollen Abend. Die Heimfahrt erscheint uns wie ein „Katzensprung“. Wir sind uns einig: wir erlebten französische Küche auf hohem Niveau. MS

 

 

Preise:
Vorspeisen 16 – 26 €
Hauptspeisen 26 – 32 €
Menü 31 – 74 €

Öffnungszeiten:
Mi – Sa 12 – 14, 19 – 21.30 Uhr
Di 19 – 21.30 Uhr
So 12 – 14 Uhr
Mo Ruhetag

Adresse:
39, rue du Général-De-Gaulle
F-67500 Niederschaeffolsheim
Tel.: 0033 388738100
www.boeufrouge.com

 

 

Kreucher

Kategorie: Metzgerei

Leidenschaftlicher Metzger
vor knallrot glänzender Wand …

… ist kein Titel eines Gemäldes oder Krimis, sondern meine eindrucksvolle Wahrnehmung! Josiane und Bernard Kreucher haben sich selbstständig gemacht und betreiben ihr kleines schickes Geschäft mit viel Engagement. Fünf weitere Metzger sind angestellt, zwei davon machen nur „Tourtes“ (Pasteten), eine elsässisch/lothringische Spezialität, die es hier mit 22 (!) verschiedenen Füllungen gibt (verschiedenes Fleisch, Fisch…). Das Rindfleisch z. B. kommt von Tieren der Rasse „Weiß-Blaue Belgier“. Sie sind besonders muskulös und fettarm, wachsen in Lothringen heran und werden in Metz geschlachtet. Auf Bestellung bekommt man auch jegliches Geflügel (Huhn, Hahn, Kapaun, Pute, Gans) aus ordentlicher Haltung, z. B. Bresse-Geflügel. Ich mag auch sehr gerne die hausgemachten Patés. Ich erlebe diese Metzgerei als sehr kundenorientiert. Sie machen täglich ein Gericht zum Mitnehmen, auch Party-Service, Couscous, Paella, Choucroute garnie, oder was hätten Sie gerne? MMG

Öffnungszeiten:
Di – Fr 6 – 18.30 Uhr
Sa 6 – 14 Uhr

Adresse:
36, rue de la Liberté
F-57520 Großblittersdorf

button
Ihr Kommentar
Ihr Kommentar