Tipp des Monats: Februar 2013

Frischbier's

Kategorie: Ambition

Erlebnisgastronomie für Feinschmecker …

… kann man das Erfolgsrezept von Frischbier in Primsweiler umschreiben. In der Tat bekommt der Gourmet hier, was er erwartet. Das ergibt sich schon beim Studium der Speisekarte auf der ausgefallene Kreationen – frisch und saisonal – ebenso ihren Platz finden wie altbewährte Gerichte. Dazu kommen die speziellen Themenabende wie Tapas- und Steakabend. Das Steakmenü war an dem Abend mein Favorit, in vier Gängen zu jeweils ca. 100 g Gewicht. Zu Beginn ein argentinisches Steak aus der Rinderhüfte mit Speckbohnen, gefolgt vom Entrecôte mit würziger Pfeffersauce. Beide Stücke sehr gut medium gebraten und mit leckeren Beilagen kreativ serviert. Weiter mit afrikanischem Steak vom Roastbeef, zum Abschluss ein Filet vom Premiumrind mit Grilltomate und Herzoginkartoffel. Das war echt ein Ausflug in eine kulinarische Fleisch-Traumwelt. Das zum Preis von nur 28 Euro. Weintechnisch dazu begleitet hat mich der „Les Terrasses“ vom Weingut Boucabeille aus dem Languedoc. Interessant auch die weiteren Events in diesem gastlichen Haus: „Dinner-Krimis“ oder „Grusel-Dinner“. Zur Information darüber empfehle ich den Besuch auf der gut gemachten Homepage von Frischbier’s. NH

Öffnungszeiten:
Di – Sa von 17.30 – 22 Uhr
So und feiertags von 11 – 22 Uhr
Mo Ruhetag, Themenabende

Preise:
Vorspeisen 5 – 13 €
Hauptspeisen 17 – 25 €
Tapaskarte, Steakkarte mit deutschem dry aged beef

Adresse:
Lebacher Straße 54
66839 Schmelz Primsweiler
Tel.: 06881 2312
www.frischbiers.de

Keimbacher Hof

Bauern wie aus dem Bilderbuch

Der Hof ist etwas versteckt, jedoch sehr idyllisch gelegen. Aber nun wissen wir, dass er, ab dem Marienkrankenhaus beschildert, gut zu finden ist. Doch die kleine Suche lohnte sich sehr. Hier machte das Einkaufen richtig Spaß. Sonja Sartorius und Matthias Beck betreiben ihren Hof mit Begeisterung und Hingabe. Dabei legen sie großen Wert auf eine artgerechte Tierhaltung, gutes Futter und Sauberkeit. Sie halten Glanrinder, Mastschweine, Burenziegen, Kaninchen und Hühner. Das Fleisch lassen sie von zwei Metzgern, die ihre Genuss- Philosophie teilen, zu Fleisch und Wurst von erstklassiger Qualität geschmackvoll verarbeiten. Kundenorientierung ist für sie kein Schlagwort, sondern Berufung, was wir bei unserem Besuch beispielhaft erfahren durften. Präsentation und Beratung waren kompetent, passioniert und liebenswürdig. Bringen Sie Ihre Kinder mit, sie werden sich hier wohl fühlen. Im Hofladen gibt es auch Produkte anderer, gesinnungsgleicher Partnerbetriebe zu kaufen: Brot, Käse, Joghurt, Eier, Nudeln, Gemüse, Apfelessig, Wein und Schnaps, Honig und Rapsöl. Alles aus der Region. Der Hofladen ist samstags von 9 – 16 Uhr oder nach Vereinbarung geöffnet. KHK

Öffnungszeiten:
Sa 9 – 16 Uhr
oder nach Vereinbarung

Adresse:
Keimbacher Hof
66606 St. Wendel
Tel.: 06851 8000193

button
Ihr Kommentar
Ihr Kommentar